und
Kulturhaus
sind jetzt im
SerrahnEINS


Serrahnstr. 1, 21029 Hamburg-Bergedorf





Programm und FilmForum -  2018

kiko
Sonntag, 21.01.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Little Gangster

little Gangster

Little Gangster

empfohlen ab 8 Jahren, Niederlande 2015, 87 Minuten
Regie: Arne Toonen

Der Teenager Rik Boskamp wird in der Schule ständig gehänselt. Doch als er mit seiner Familie in eine andere Stadt zieht, hat er die Idee: Er sorgt dafür, dass sein Vater, eigentlich ein stinknormaler Angestellter, als Mafiaboss Paulo Boskampi bekannt wird. Der Plan geht auf: Seine neuen Klassenkameraden haben Respekt und fürchten sich vor ihm. Doch eines Tages taucht ein Mitschüler aus seiner alten Schule auf. Kann Rik seine Maskerade aufrechterhalten?


Freitag, 26.01.2018

Konzert fällt leider aus
(Fehler des Veranstalters)

wir suchen einen neuen
Termin

"Strings and Voices"

Linda Kauffeldt und Lisa Wulff

Konzert fällt aus

Wir suchen einen neuen Termin

strings

 

„Strings and Voices“ ist das neue Projekt der Sängerin und Cellistin Linda Kauffeldt und der Bassistin und Sängerin Lisa Wulff. Die Duo Besetzung ist etwas ganz Besonderes, sie ist intim, fragil, aufregend, abwechslungsreich und herausfordernd.

 

Insbesondere durch die Kombination aus zwei Streichinstrumenten und zweistimmi-gem Gesang, eröffnen sich ganz neue Klangwelten, in denen sich die beiden Musikerinnen gekonnt bewegen. Von einzigartigen Arrangements bekannter Jazz-standards, bis hin zu komplexen, modernen Eigenkompositionen reicht das Pro-gramm des Duos, das sich schwer in eine „Genre-Schublade“ stecken lässt.

 

Jazz, Groove, klassiche Elemente, zweistimmiger Gesang und vor allem viel Spielfreude und ungewohnte Klangfarben, dafür stehen Linda Kauffeldt und Lisa Wulff mit ihrem Projekt „Strings and Voices“

 

Linda Kauffeldt: Gesang, Cello

Lisa Wulff: Kontrabass, Sopranbass, Gesang


Sonntag, 28.01.2018

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: VVk 13€
Abendkasse: 15€

Vorverkauf:
Serrahn 1
"Schützenhilfe"

schütze

Klavierkabarettsolo mit Christine Schütze


Wie kleidet man sich postfaktisch? Wer ist „Generation Maybe“? Und wie rettet man eigentlich die Liebe? 

Auf solche Fragen findet das Klavierkabarettprogramm "Schützenhilfe!" Antworten mit Hirn und Temperament; gratis dazu der Crashkurs „Endlich sicher sinnfrei sprechen“… Hier bleiben keine Fragen offen!

Als großartige Pianistin spielte Christine Schütze neben Konzerten und Solo-Programmen weltweit auch bei „Salut Salon“,  tourt derzeit mit Sky du Mont durch Deutschland und findet das SERRAHN EINS in Bergedorf  so einladend, dass sie hier einen Abend für uns „Schützenhilfe“ leistet! 

Die Presse schrieb: "Die freche Blonde im kleinen Schwarzen: humorvoll, nachdenklich und auch bitterböse. Mit dieser Kombination hatte Christine Schütze das Publikum von der ersten Sekunde auf ihrer Seite." (Schleswig-Holsteinische Landeszeitung)

klavier

Kommt also vorbei, holt euch am Tresen ein Glas Wein oder Bier … und los geht`s!



Donnerstag, 01.02.2018
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: Spende

Veranstaltung von attac zu Grundeinkommen

An der anschließende Diskussion wird Werner Rätz teilnehmen, der bei attac in der AG "Genug für Alle" mitarbeitet.
funtango
Freitag, 09.02.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
Geburtstagfest – 10 Jahre FUNTANGO

Im Februar jährt sich die Gründung des FunTangos zum 10. Mal! Das wird natürlich ausgiebig gefeiert und zwar am 9.2. mit Live-Musik von Coup de foudre, mit Mariano Garcés und hoffentlich auch mit dir!
Mariano gibt an diesem Wochenende auch Workshops. Die Themen dazu kommen ganz bald.

kiko
Sonntag, 04.02.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Das kleine Gespenst

gespenst

Das kleine Gespenst

empfohlen ab 6 Jahren, Deutschland, Schweiz, 2013, 88 Minuten
Regie: Alain Gsponer


Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst, das schon lange davon träumt, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen. Eines Tages, als das kleine Gespenst beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es plötzlich taghell und das Gespenst geistert ausgelassen drauflos. Doch mit dem ersten Sonnenstrahl wird es schlagartig pechschwarz und versetzt den ganzen Ort in Aufruhr …


Sonntag, 04.02.2018

Beginn:  19:00 Uhr

Eintritt: VVk 13€
Abendkasse: 15€

Vorverkauf:
Serrahn 1
"Der eingebildete Kranke oder Molière in Behandlung"
moliere
Ambrella Figurentheater

Dies ist ein Thea­ter­stück, das damit beginnt, dass einem König ein mons­tröser Einlauf verpasst wird, noch stei­ge­rungs­fähig? 
Wenn Puppen­spie­lerin Heike Klock­meier ihre Finger mit im Spiel hat, allemal. Es ist „Der eige­bil­dete Kranke“ von Molière, den das Ambrella Figu­ren­theater im "Serrahn Eins" einer ganz beson­deren Behand­lung unter­zieht. Heike Klock­meier hat die perso­ni­fi­zierte Krank­heit gut im Griff.

Nicht nur wird die ohnehin schon kurz­wei­lige Komödie kräftig gestrafft, sie wird zudem noch um einige Hand­lungs­stränge erwei­tert. 
Schließ­lich erhielt Molière den Auftrag zum Schreiben einer Komödie von keinem Gerin­geren als Frank­reichs Sonnen­könig Ludwig XIV. Dessen Hypo­chon­drie übertrug der Dichter auf seinen Prot­ago­nisten, in dessen Rolle er dann auch bei der Urauf­füh­rung 1673 schlüpfte. Diese Verqui­ckung nutzt Klock­meier geschickt, um gemeinsam mit dem Stück auch die histo­ri­schen Rahmen­be­din­gungen für dessen Entste­hung zu erzählen.

Klock­meiers Bele­bungs­künste – sie spielt sämt­liche Puppen in diesem Stück! – setzen aber noch eins drauf: Mit säch­selndem Zungen­schlag, mitleid­er­re­genden Husten­an­fällen und ersticktem Röcheln kitzelt sie das letzten Quänt­chen Komik aus einer Figur, die sich von einer unfä­higen Ärzte­schaft zum Krank­sein überreden ließ. Also ist der Stoff mitunter hochaktuell.



heater
Mittwoch, 07.02.2018
Beginn:  18:00 Uhr

kiko
Sonntag, 18.02.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Timm Thaler


Timm Thaler

Timm Thaler

 

empfohlen ab 8 Jahren, Deutschland, 2017, 96 Minuten

Regie: Andreas Dresen
 
Timm Thalers Lachen ist so ansteckend und entwaffnend, dass der schwerreiche Baron Lefuet es unbedingt besitzen will. Und so schlägt er dem Waisenjungen einen ungewöhnlichen Handel vor: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette gewinnen. Timm unterschreibt den Vertrag und kann sich nun scheinbar alle Wünsche erfüllen. Aber ohne sein Lachen wird Timm auch immer einsamer. Da setzen Timms Freunde Ida und Kreschimir alles daran, damit er sein Lachen zurückerhält.


kiko
Sonntag, 04.03.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Leon und die magischen Worte
leon
funtango
Freitag, 16.03.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga

kiko
Sonntag, 18.03.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Mein Leben als Zuchini

empfohlen ab 8 Jahren, Schweiz, Frankreich, 2016, 63 Minuten
Regie: Claude Barras

 

Zucchini – so lautet der Spitzname eines kleinen, neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter mit einem neuen Leben konfrontiert wird. Der fürsorgliche Polizist Raymond bringt ihn ins Heim zu Madame Papineau. Das Zusammenleben mit den anderen Kindern ist nicht immer einfach, aber sie raufen sich zusammen und geben einander Halt. Eines Tages stößt die mutige Camille zu ihnen, und Zucchini ist zum ersten Mal ein bisschen verliebt.

Montag, 19.03.2018 Beginn: 19:30 Uhr


Eintritt: ja

Vortrag und Diskussion

 Vortrag/Diskussion

Gibt es noch Chancen für eine friedliche Lösung des Israel-Palästina-Konfliktes?
Sonntag, 04.03.2018 Beginn: 11:00 Uhr


Eintritt: Spende
Theater (Öffentliche Generalprobe)

"Dichter Dran!"

d
ab

Magdalena Bössen mit ihrem neuen Programm "Dichter dran!"

c

Im ganzen Land hat Anna Magdalena Bössen ihr Publikum das gefragt. Die Antwort: Trauriges Kopfschütteln, schuldbewusstes Gemurmel – allerorten. „Aber die Reaktionen auf die Gedichte sprechen eine andere Sprache!“ sagt die Rezitatorin, die 8000 Kilometer durch Deutschland geradelt ist und Poesie gegen Unterkunft getauscht hat (www.ein-wandermaerchen.de). „Da wird gelacht und diskutiert, geschwärmt und gejohlt!“ Also holt Anna Magdalena die Dichter auf die Bühne und bittet sie um Rat: Wie kann unsere kulturelle Wurzel uns helfen die Probleme der Zukunft zu lösen? Kann Poesie die Welt retten? Dichter im digitalen Zeitalter – Was hätte Goethe zum Thema Gender zu sagen? Wie steht Schillers revolutionärer Geist zu Facebook? Hätte Tinder Annette von Droste-Hülshoff aus ihrem Turm befreien können? Und was wissen die Dichter über Börsengänge, Klimawandel, Zukunftsangst und den Sinn des Lebens? Können wir lernen, von dem was wir eigentlich schon wissen – und jede Menge Spaß dabei haben? Die Antwort ist JA! Die 1980 geborene Rezitatorin sucht Rat und befragt Dichter und Denker zu großen Fragen unserer Zeit. Das tut sie auf ungewöhnliche Weise: an einer Bar lässt sie Vordenker, Freigeister und Romantiker wieder auferstehen, stößt mit ihnen an auf das versunkene und doch so nah am Herzen der Deutschen liegende „Land der Dichter und Denker“. Mit den auswendig rezitierten Texten betreten große Ideen die Bühne, brennende Leidenschaft und ungezügelter Humor. Anna Magdalena Bössen rezitiert, singt und swingt sich und ihr Publikum in die berauschende Welt der Dichter und Denker – begleitet von einem DJ/Musiker und jeder Menge Caipirinha.
 
Voller Provokation und Poesie, voller Leidenschaft und Lachen, voller Hochstimmung und Tiefgang! 

 



kiko
Sonntag, 01.04.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Die Drei Räuber
3raeuber

empfohlen ab 6 Jahren, Deutschland 2007, 80 Minuten, Regie: Hayo Freitag

 

Die kleine Tiffany soll in einem Kinderhaus ihrer bösen Tante leben. Doch auf der Fahrt dahin wird ihre Kutsche von drei furchterregenden Räubern überfallen. Die kecke Tiffany ist ganz entzückt von den Unholden und gibt sich als Tochter eines reichen Maharadschas aus. Während die Räuber vergeblich auf die Lösegeldzahlung warten, krempelt Tiffany das Leben in der Räuberhöhle gehörig um.


verschoben
  :-(
Beginn: 19:00 Uhr


Eintritt: 12€
"transalpin"


DAS Jodelvergnügen

kiko
Sonntag, 15.04.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Der kleine Nick macht Sommerferien

nick

empfohlen ab 6 Jahren, Frankreich 2014, 93 Minuten

Regie: Laurent Tirard

 

Endlich Ferien! Der kleine Nick, seine Eltern und die Oma fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt, und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst – sogar rohen Fisch! Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt.



geplant:
Montag, 09.04.2018

Beginn: 19:30 Uhr


Eintritt:  ja
Diavortrag mit Achim Sperber zur "Brasilianischen Woche" im serrahneins

jumeto mar
mülltrennung blue

Film

Mittwoch, 05.04.2018

Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt: 4€
"Brasilianische Woche" im serrahneins

Zoff im Paradies: Das Fischerdorf Prainha do Canto Verde in Brasilien


Obwohl vor Jahren bereits ein erster Kampf ums Land gewonnen wurde und heute sogar als staatliches Schutzgebiet deklariert, ist das traditionelle Fischerdorf Prainha do Canto Verde im Nordosten Brasiliens erneut zum Spielball externer Kräfte der Politik, Oligarchie und Korruption geworden. Zum einen sind die Fisch- und Langustenbänke dieser lokalen sog. „Artesanal- Fischer“ die auf traditionellen Booten fischen, von Piraten leer gefischt. Die Fischer haben dadurch ihr Einkommen praktisch verloren. Zum anderen versucht ein reicher Oligarch erneut, sie aus ihrem Dorf zu vertreiben, um seine Ferien-Villa von der staatlichen Annexion zu schützen und bei Erfolg den exotischen Dünen-Strand an Touristen zu verscherbeln. Viel Zoff, der die Bewohner stark spaltet. Dass es das Dorf heute überhaupt noch gibt, ist dem Brasilien- Schweizer René Schärer zu verdanken. Er wohnt seit über zwei Jahrzehnten in Prainha und versucht seit seiner Ankunft zusammen mit vielen lokalen Fischern gegen das Unrecht anzukämpfen.
Nach 30 Jahren Kampf gegen die Fischfang-Piraterie und das „land-grabbing“ konnte René Schärer vom Staat ein Meeres- und Dünenschutzgebiet für das Dorf und Umgebung erstreiten. Die Fischer haben dabei die Kontrolle, das Wohn- und Nutzungsrecht. Als Zustupf zu ihrem Einkommen betreiben sie kontrollierten kommunalen Tourismus.
Charlotte Eichhorn hat über einen Zeitraum von gut 15 Jahren die Entwicklung dieses Fischerdorfes mit der Kamera festgehalten. In ihrer Langzeitbeobachtung zeigt sie, wie das brasilianische Dorf Prainha innerhalb eines Jahrzehnts in die globalisierte Welt katapultiert wurde. Bringen René Schärer und die politisch aktive Hälfte der Bevölkerung es fertig, Einwohner, Dorf, Dünen und Meer langfristig zu schützen?

Das KulturForum hat diesen Ort besucht und mit den Menschen dort gesprochen und gearbeitet.

Wir versprechen uns eine lebhafte Diskussion über praktischen Umweltschutz, artesanale Fischerei und echten sanften Tourismus


geplant:
Freitag, 06.04.2018

Beginn: 20:00 Uhr


Eintritt: ja
"Brasilianische Woche" im serrahneins
Mazinho and friends

Konzert mit Tanz
funtango
Freitag, 20.04.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
Sünnabend, 21.04.2018
Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: 10€
Plattdütsche abend
platt

15 Uhr Ohnsorg-Theater, Studiobühne, und um 19 Uhr SerrahnEINS

Wat he vun Modder Hertha arvt hett: Vergliek ut Hertha Borchert ehr plattdüütsch’ Geschichten mit de geele Sprook in Wolfgang Borchert sien Drama „Draußen vor der Tür“ Hertha Borchert (1895-1985) ut Kirchwerder harr plattdüütsch för Zeitungen un Radio schreeven, as ehr Jung’ opwuss, man he schreev loterhen blots geel. Glieks no’t Enn vun’n Kreeg fung he mit kotte Stücken in Zeitungen an, as he all swor krank weer. 1946 in’n Harvst schreev he denn tohuus in’t Bett in een Week „Draußen vor der Tür“ !
De NWDR hett dat Drama foorts in’n Februar 1947 as Hörspill sendt, un röögte de Minschen bit op de Knoken. Un worüm? Sien Sprook ! De weer direkt, un ut’t deepste Föhln! Un dat hett veel to doon mit de Snack- un Schrievwies vun sien Modder, wat he all’ in de Kinnerstuuv üm sik hatt hett.
Un - snackt’n Plattdüütschen geel, wiest dat meist mehr as de Wöör!
Wi kieken to’n Vergliek op de „Charaktere“, un woans se snacken doot: Ut Hertha ehr Platt-Geschichten und Wolfgang sien Hochdüütsch-Drama.
Wiest warrn schull de Kraft vun’t Platt för’n wohrhaftigen Utdruck - ok noch op Ümweeg!

Ada-Verena Gass leevt siet 27 Johrn in Kirchwerder, un leest all lang Hertha Borchert ehr Geschichten vör. Dorbi hett se sünnerlich dat Psychologische in’t Oog. Un dor- - mit eenmol leep ehr dat kolt de Rüch dal, as se gewohr wörr, wat de Utdruck bi Hertha an een Steed in „Barber Wulfen“ meist gliek weer, as bi Wolfgang an’t Enn vun „Draußen vor der Tür“! So fung se an, no anner’ Bispeelen to kieken, un funn’ welk. Se seukte in Archive, wat de Wetenschop to sien Sprook seggt, un szüh: Ok in sien Hochdüütsch steiht dat Wohrhaftige, de „Authentizität“ ganz vörn; jüst dat- - kummt ok vun’t Platt!

(AVG, 16.1.2018)
Bildnachweis: Foto Nr. 7650, Andreas Schulz-Caspári:
Bildunterschrift: Im SerrahnEINS, 21.November 2017


Freitag, 27.04.2018
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
Marino

marino

kiko
Sonntag, 29.04.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Großer Überraschungswunschfilm
Sonnabend, 12.05.2018 Beginn:  


Eintritt: 1€
Interkulturelles Fest

kiko
verschoben
Sonntag, xx.xx.2018
Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Karlsson vom Dach

karlsson

empfohlen ab 5 Jahren, Schweden, Norwegen 2002, 76 Minuten

Regie: Vibeke Idsöe

 

Lillebror, sieben Jahre alt und sehr verträumt, wünscht sich nichts sehnlicher als einen Hund zum Spielkameraden. Da fliegt eines Tages ein seltsamer mitteldicker Herr im besten Alter in Lillebrors Zimmer und stellt sich als der weltbeste Karlsson vor. Der Junge ist begeistert von dem fröhlichen Kerl mit Propeller und seinem Zuhause auf dem Dach. Seine Eltern glauben Lillebror jedoch nicht, dass es den fliegenden Freund wirklich gibt. Sie halten ihn für einen Träumer und Karlsson für ein Hirngespinst.

 

funtango
Freitag, 18.05.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga


Und noch ein kleiner Ausblick auf Pfingsten: Jorge Firpo aus Buenos Aires wird das Pfingstwochenende im FunTango sein! Ihr braucht also nicht in die Ferne zu schweifen um etwas außergewöhnlich Schönes zu erleben!

Sonnabend, 26.05.2018

Beginn:

Eintritt: 
Abschlußkonzert zum KuLaBe – Rock die Straße

kiko
Sonntag, 27.05.2018 Beginn: 14:00 Uhr


Eintritt: 1€
Kinderkino

Liverpool Goalie

The Liverpool Goalie oder wie man die Schulzeit überlebt!

 

empfohlen ab 8 Jahren, Norwegen, 2010, Regie: Arild Andresen

 

Jo Idstads Leben ist eine einzige Problemzone: Seine hypervorsichtige Mutter nervt, ein Klassenkamerad erpresst ihn mit Hausaufgaben und im Fußballtor ist er eine absolute Niete. Am liebsten macht sich Jo auf die Jagd nach der begehrtesten aller Fußballkarten – die vom Torwart des FC Liverpool. Doch dann taucht die hübsche Mari auf und Jo muss sich in einen coolen Typen verwandeln. Ob seine Strategie wohl aufgeht?

 

funtango
Freitag, 15.06.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
funtango
Freitag, 20.07.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
funtango
Freitag, 17.08.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
31.08.2018
geplant

Stella's Morgenstern

funtango
Freitag, 21.09.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
31.09.2018

LANGE NACHT DER LITERATUR – zusammen mit der Sachsentorbuchhandlung

funtango
Freitag, 19.10.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
Sonnabend, 03.11.2018
Beginn:

Eintritt: 

Iris Marlin und Gabriele Wulff mit "The Best of Broadway", ein Streifzug durch das goldene Zeitalter der Swing-Ära

funtango
Freitag, 16.11.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
FunMilonga
milonga
funtango
Freitag, 14.12.2018

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: ja
WeihnachtsMilonga
milonga
schon in Planung
Ein Beatles-Abend mit Steffanie Hempel

POLITISCHES FORUM

zu Ärzte und die „Umsonst-Kliniken“

zusammen mit der griechischen Gemeinde

urban sketches mit Svende Merian

Musik: Abi Wallenstein

Musik: Vocal Jazz

Musik: Voices

Musik: A FAR BEYOND TRAVEL

Musik: Firmenhymnen

Musik: Delicius

Musik: Jessen & Melzer


auch im Jahr 2018 wieder

Kunsthandwerkermarkt

Kinderflohmarkt

Puppentheater

Kabarett

Änderungen vorbehalten